Musik

zurück

Um jungen Menschen die Freude am Musizieren zu vermitteln, ihnen eine ganzheitliche Bildung angedeihen zu lassen und um ihnen eine gewinnbringende Alternative zur digitalen Onlinewelt zu ermöglichen, bietet die Karl-Meichelbeck-Realschule für Schülerinnen und Schüler neben dem normalen Musikunterricht ein breites musikalisches Angebot an.

  1. Musik Schwerpunkt Praxis

Für die Schülerinnen und Schüler der 6.-8. Jahrgangsstufe gibt es in enger Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Freising seit über 10 Jahren das Musikprojekt „Musik – Schwerpunkt Praxis“: Die Jugendlichen erhalten hierbei 2 Wochenstunden Musik, davon eine Stunde Unterricht in Theorie an der Realschule und eine Stunde Einzel- bzw. Zweierunterricht an der Musikschule in einem von den Schülern gewünschten Instrument. Hinzu kommt für diese Schüler die verpflichtende Teilnahme an einem Musikensemble an der Schule. Nicht zuletzt aufgrund dieses Projekts musizieren bei uns derzeit über 200 Schülerinnen und Schüler.  Den Instrumentalunterricht erteilt die Musikschule der Stadt Freising in ihren Räumen. Die erbrachten Leistungen des Instrumentalunterrichts fließen freilich auch in die Musiknote an der Realschule voll mit ein: Jeder Teilnehmer des Projekts spielt einmal pro Halbjahr an der Realschule vor, die Noten werden doppelt gewertet.

Die für den Instrumentalunterricht anfallenden Kosten richten sich grundsätzlich nach der geltenden Gebührenordnung der Musikschule. Jedoch gelten für die Landkreisschüler unserer Schule, die „Musik – Schwerpunkt Praxis“ gewählt haben, dieselben niedrigen Gebühren wie für die Stadtschüler. Den Differenzbetrag trägt ein Sponsor der Realschule, die Flughafen München GmbH, wofür wir sehr dankbar sind.

Unterricht wird für folgende Fächer angeboten: Akkordeon, Baritonhorn, E-Bass, E-Gitarre, Flöte, Flügelhorn, Gesang (extern), Gitarre, Hackbrett, Harfe, Horn, Klarinette, Klavier, Kontrabass, Oboe, Posaune, Querflöte, Saxophon, Schlagzeug, Tenorhorn, Trompete, Tuba, Viola, Violine, Violoncello.

 

 

  1. Musikensembles im Schuljahr 2017/2018

Bigband/Orchester (20 TeilnehmerInnen), Streicherensemble (7 TeilnehmerInnen), Blechbläserensemble (8 TeilnehmerInnen), Bigbandklasse (16 TeilnehmerInnen), Leitung: Jürgen Wüst

Kleiner Chor (5. & 6. Jgst., 61 TeilnehmerInnen), Rock-Popchor (43 TeilnehmerInnen), Großer Chor (56 TeilnehmerInnen), Vokalensemble (15 TeilnehmerInnen), Leitung: Ursula Lutz

 

  1. Einführung einer Bigbandklasse zum Schuljahr 2017/2018

Im Gegensatz zu den bekannten Bläserklassen orientiert sich die Bigbandklasse an der Bigband-Besetzung. Derzeit sind 16 Fünftklässler in der Bigbandklasse mit folgender Besetzung, weiterführend in der 6. Klasse im Schuljahr 2018/2019 (Leitung: Jürgen Wüst, KMRS und Musikschule):

  • 4 Posaunen (Registerunterricht: Odilo Zapf, Musikschule)
  • 2 E-Gitarren / E-Bass (Registerunterricht: Yvo Fischer, Musikschule)
  • 2 Schlagzeug und Perkussion (Registerunterricht: Stephan Treutter, Musikschule)
  • 4 Trompeten (Registerunterricht: Jürgen Wüst, KMRS)
  • 4 Saxophone (Registerunterricht: Ursula Lutz, KMRS)

In der Bigbandklasse erlernen alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse neu ein Musikinstrument. In den zwei Jahren (5. und 6. Klasse) des Projekts werden die Grundlagen des Instrumentalspiels sowie die dazu nötigen theoretischen Kenntnisse wie z. B. Noten lesen, Rhythmen spielen etc. vermittelt. Schwerpunkt ist hier das gemeinsame Musizieren von Anfang an. Pro Woche haben die Kinder vier Musikstunden am Vormittag, eine davon ist der normale Musikunterricht nach Lehrplan, zwei davon gelten dem Ensembleunterricht (Leitung: Jürgen Wüst, KMRS). Die vierte Stunde widmet sich dem Registerunterricht (die Kinder bekommen in Gruppen Unterricht im jeweiligen Instrument).

Interessierten Schülerinnen und Schülern bieten wir nach der zweijährigen Ausbildungszeit verschiedene Möglichkeiten an, innerhalb der Schule weiterzumachen: Neben dem gewünschten musischen Engagement in der Bigband oder im Orchester können/sollen die Schülerinnen und Schüler in das seit mehr als 10 Jahren bestehende Projekt „Musik Schwerpunkt Praxis“ einsteigen (Einzel- oder Zweierunterricht an der Musikschule Freising). Die Kosten für die Eltern belaufen sich auf 30 € im Monat.

Neben der Freude am Musizieren werden hierbei positive Effekte aufgebaut und gefördert wie z. B. Stärkung des Vertrauens in eigene Fähigkeiten/der Motivations- und Konzentrationsfähigkeit; Förderung des kooperativen, konsequenten und zielorientierten Arbeitens und Planens; Förderung einer affirmativen Grundeinstellung zu Schule; Heranführen an eine aktive und sinnvolle Freizeitgestaltung.

Kurz gesagt: Die Sachkompetenz, Selbstkompetenz und Sozialkompetenz der Kinder und Jugendlichen wird gestärkt – wie es dem Leitbild unserer Realschule entspricht.

 „Musik vermittelt Menschen von frühester Kindheit bis ins hohe Alter Möglichkeiten sinnerfüllter Lebensgestaltung. Inzwischen ist allgemein anerkannt, dass die Beschäftigung mit Musik zur Vermittlung von Werten wie Selbstbewusstsein, Durchhaltevermögen, Fleiß, Leistungsbereitschaft, Kreativität, Toleranz, Verantwortungsbewusstsein und soziale Kompetenz beiträgt. Deshalb ist die Investition in die Musik gleichzeitig eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft.“ (Musikplan 2010 des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)

Ursula Lutz, SemRin, Fachschaftsleitung Musik