Sich in einer Fremdsprache vorstellen können, sein Heimatland vorstellen zu können, sich in einer Stadt zurechtzufinden, über Erlebnisse schriftlich zu berichten – das alles sind Herausforderungen, denen sich die Teilnehmer des Integrationskurses in Freising stellen müssen, um eine Deutschprüfung zu bestehen. Am Dienstag, 30.05. kamen 17 Gäste aus verschiedensten Herkunftsländer, u.a. aus Togo, Somalia, Syrien, Griechenland und Kroatien zu uns, um sich dafür fit zu machen. Die Klassen 9D und 9F hörten den Ausführungen gespannt zu und stellten interessiert Nachfragen. Ein gelebtes Stück Integration an der Karl-Meichelbeck-Realschule.

Ursula Zitzelsberger, ZwRSKin