Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages wurde das Lesen in vielen Klassen zum Thema gemacht. In der Klasse 9 b gab es z. B. eine Stunde zum Lieblingsbuch, in der Klasse 8b wurden persönliche Lieblingsgedichte vorgetragen, ein Gedicht von Conrad Ferdinand als Pop-Up dargestellt, kreativ bearbeitet und dann in der neuen Form wieder vorgelesen.
Jeweils eine Doppelstunde wurde in den Klassen 5a und 5c genutzt: Erst stellten die Schülerinnen und Schüler in einer kleinen Bücherbörse Lieblingsbücher vor, dann kamen sie in den Genuss von Lesevorträgen. Frau Stephan und zwei Tutorinnen lasen vor, während es sich die Schüler gemütlich machten. Auch in der 5d durften Bücher vorgestellt werden. Drei Jungs aus der 10a präsentierten der Klasse dann in einer Leserunde einen Krimi aus dem alten Rom. Für die 6a lasen sechs Schülerinnen aus der Klasse 10e vor.
In der Klasse 5b wurde eine lockere Leserunde veranstaltet. Zum Buch „Der Wunschpunsch“ von Michael Ende versammelten sich die Schüler und Schülerinnen bequem in einem Stuhlkreis. Die Kinder durften parallel zum Vortrag ein Bild anfertigen, wie sie sich das Gehörte vorstellen.
In der Klasse 6b wurde von Tutorinnen eine Geschichte zum Thema Umwelt und Natur vorgelesen und ein Lesezeichen gebastelt.
Den Fotos sieht man an, dass es sich lohnt, immer wieder die Freude am Lesen zu wecken!